Gemeinde Immershofen

Kurzinfo
Fläche 30,0 km²
Einwohner 1.093 (Juni 2015)
Gemeindeteile Ergersheim, Ermetzhofen, Kellermühle, Neuherberg, Obermühle, Seenheim

Alle Ortsteile Simmershofens sind im 12. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt: Adelhofen 1253, Auernhofen 1119, Equarhofen 1103, Hohlach 1172 (Stammsitz der Fürsten von Hohenlohe), Simmershofen 1144 und Walkershofen 1284.

In der Gemeinde lohnt sich ein Besuch der Pfarrkirchen in den verschiedenen Gemeindeteilen, so wurde die Pfarrkirche St. Kilian in Equarhofen zum Beispiel 1507 auf den Resten der Eckeburg erbaut. Es finden sich darüberhinaus schöne alte Fachwerkhäuser, Grabhügel in Equarhofen und Hohlach. Als nationales Kulturdenkmal gilt außerdem das Schloss Walkershofen.

Das Angebot an kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen übernehmen die zahlreichen Sport-, Musik- und Hobbyvereine. In Simmershofen kann man nicht nur Urlaub auf dem Bauernhof, sondern auch Urlaub auf einem Weinbaubetrieb machen. Das "Campingparadies Franken" in Walkershofen bietet Campern das ganze Jahr über Urlaubsangebote an. Die Ausweisung von Rad- und Wanderwegen hat die Attraktivität der Gemeinde auf dem Gebiet des Fremdenverkehrs weiter gesteigert.

Gemeinde Simmershofen

1. Bürgermeister: Heinz Krämer

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.